ACCESSIBILITY LAB by WEIGH STATION

26 Mai - h.14 -

dauerhafte oder vorübergehende Behinderung. Warum berücksichtigen wir diese Tatsache nicht in unserer Kommunikation? Wenn wir zusätzlich zu den Behinderungen auch noch Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung und ethnische Zugehörigkeit berücksichtigen, stellen wir fest, wie viele Dinge beachtet werden müssen, um eine inklusive Kommunikation zu ermöglichen. Gerade deshalb wird es immer wichtiger, in unserem täglichen Leben eine barrierefreie Sprache zu verwenden, eine Sprache, die frei von Vorurteilen und Stereotypen ist und jede Person repräsentieren und einbeziehen kann.
Wie bezeichnet man eine bestimmte Personengruppe richtig? Wie schafft man ein barrierefreies Produkt? Was sollte man beim Sprechen, Schreiben, Entwerfen, Erstellen von Grafiken und Kommunizieren beachten?
Von der Theorie zur Praxis: Es gibt viele Werkzeuge und bewährte Verfahren, um die eigenen Inhalte für alle zugänglich zu machen. Ziel des Workshops „Accessibility Lab“ mit Francesca Musolino ist es daher, zu lernen, wie man barrierefreie und inklusive Sprache und Inhalte verwendet und validiert, um sie im eigenen Alltag anzuwenden.
Der Workshop dauert vier Stunden und findet als Präsenzveranstaltung statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 25.05 um Mitternacht per E-Mail an hello@weighstation.eu erforderlich. Die Plätze sind auf 20 Teilnehmer*innen begrenzt, die Kosten betragen 20 Euro.

BIO
Francesca Musolino ist freiberufliche Managerin für Kommunikation und Barrierefreiheit. Sie arbeitet zusammen mit Institutionen und Kultureinrichtungen an der Realisierung und Förderung von Projekten, Veranstaltungen und Ausstellungen. Im Jahr 2021 erhielt sie das Zertifikat CPACC – Certified Professional in Accessibility Core Competences, das es ihr heute ermöglicht, barrierefreie Kommunikationsinhalte zu erstellen, mit dem Ziel, diese einer möglichst großen Anzahl von Menschen unabhängig von deren Fähigkeiten zugänglich zu machen.